Neujahrshaxe am 24.1. und die ersten zwei Recipeople

Veröffentlicht unter Berlin |

Liebe Haxen,

wir hoffen ihr seid gut ins neue Jahr gerutscht und habt noch Platz im Kalender – wir starten nämlich gleich mit drei Terminen.

Am Samstag, dem 24. Januar kochen wir uns ab 19 Uhr in Berlin wieder quer durch die Nachbarschaft. Mehr Details in Kürze, aber gern schon mal hierlang zur Anmeldung oder zum Weitersagen auf Facebook.

Wer mehr braucht, ist bei unseren Recipeople richtig. Wir starten mit:

  • Sprossen-Workshop mit Holly, 25.01.2015
  • Fischverarbeitung mit Stefan, 31.01.2015

Recipeople ist das Skill-Sharing-Projekt von der Slow Food Youth Berlin und Auf Haxe. Zur Anmeldung schreibt uns bitte eine Mail an recipeople @ aufhaxe.de. Wenn ihr selbst ein Angebot posten wollt, bitte hier entlang für weitere Infos.

// “Sprout… sprout… LET IT ALL OUT!” mit Holly

Lernt wie einfach und preiswert es ist, Sprossen aller Arten zu Hause keimen zu lassen und wie sie leckeren, saisonalen Rezepte einen gesunden Kick geben!

  • Termin: Sonntag, 25.01.2014 | 18:30 Uhr
  • ungefähr 60-80 min, für 7 Personen
  • Unkostenbeitrag: 4,50 Euro pro Person
  • Danziger Straße (Prenzlauer Berg)

Wir werden mit einer Verkostung von gekeimten Linsen und Bohnensorten, Nüsse und Getreidearten beginnen und ich werde euch beibringen eigene Keimgläser und -tüten herzustellen. Zum Essen gibt`s zwei winterliche Gerichte (rein vegan, optional mit Tofu) und eine leckere Rohkostüberraschung zum Nachtisch. Da wahrscheinlich sehr viel Essen übrig bleiben wird, könnt ihr gerne etwas davon mit nach Hause nehmen.

Zur Gastgeberin: Ich bin seit 2010 Vegetarierin und interessiere mich seit Jahren dafür, wie man gutes und gesundes Essen für alle zugänglich macht. Seit 2012 studiere ich an der Agrarfakultät der HU Berlin und bin Mitglied bei Slow Food Youth.

// Fischverarbeitung mit Stefan

Ich möchte interessierten Menschen zeigen, wie man Fische ausnimmt, filetiert, Karbonaden schneidet und die anfallenden Reste verwertet.

  • Termin: Samstag, 16.30 Uhr
  • Dauer, max. Personenzahl
  • Unkostenbeitrag: 15 €
  • Marienburger Straße, Prenzlauer Berg

Zunächst sollen die Fische küchenfertig gemacht werden d.h. entschuppen (je nach Fischart) und ausnehmen. Dazu gibt’s natürlich auch ne kleine Einführung zu den verschiedenen Fischarten, vom Fischbiologen (mir) ;-)

Anschließend sollen die Fische mit verschiedenen Techniken weiterverarbeitet werden um dann daraus einfache Fischgerichte zuzubereiten. Außerdem soll aus den anfallenden “Fischabfällen” eine Suppe gekocht werden.

Zum Gastgeber: Ich bin Gewässerökologe, Hobbykoch, Angler, und Slow-Food-Aktivist. Meine Begeisterung für alles, was im Wasser schwimmt und meine Liebe zum Kochen vereinen sich bei mir oftmals in einem Fischgericht. In meinem Verwandten und Bekanntenkreis musste ich oft feststellen, dass kaum jemand mit dem Lebensmittel Fisch umgehen kann, wenn es nicht gerade in der Panade daher schwimmt. Um den Menschen die Angst zu nehmen ein ganzes Tier zu verarbeiten und um ein wenig über Nachhaltigkeit in der Fischerei zu palavern, möchte ich meine Fähigkeiten und mein Wissen auf diesem Gebiet teilen.

///

Wir freuen uns auf euch.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.